Green Company: Hansgrohe ist ein nachhaltiges Unternehmen

UMWELT- und KLIMASCHUTZ gross geschrieben

Als „Anwalt des Wassers“ ist Hansgrohe ein „grünes“ Unternehmen aus Überzeugung. Und aus Tradition. Seit den 1980er Jahren entwickelt der Schwarzwälder Badspezialist verstärkt Wasser- und Energie sparende Produkte. Darüber hinaus beschreitet der Branchenvorreiter in allen Unternehmensbereichen nachhaltige Wege und setzt mit umweltfreundlichen Konzepten Standards. Dass die Firmenziele erreicht – und messbar – werden, darum kümmert sich ein Lenkungsausschuss aus Unternehmensvorstand und Abteilungsleitern.

Nachhaltigkeitsziele – weltweit will die Hansgrohe Gruppe unter anderem im Zeitraum 2010 bis 2014*:

  • den Wasserverbrauch ihrer Produkte in der Nutzungsphase und an den Standorten um zehn Prozent senken;
  • den direkten CO2-Ausstoss um 20 Prozent reduzieren;
  • zehn Prozent weniger Gefahrenstoffe verwenden

* Als Bezugsgrösse dient das Gesamtgewicht der abgesetzten Produkte. Referenzjahr 2010.

Siegfried Gänßlen, Hansgrohe Vorstandsvorsitzender, steht einer Green Company vor.

Chefsache Umweltschutz: Der Vorstandsvorsitzende trägt die Verantwortung für die Hansgrohe Nachhaltigkeitspolitik.

Von den 1980ern bis heute: In diesem Zeitstrahl entdecken Sie, welche umweltschonenden Technologien und Produkte wann warum entwickelt wurden.

Die Hansgrohe AG ist Spitze in punkto Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit.

Verankert, nachvollziehbar und messbar: Über die konsequente Unternehmensphilosophie eines nachhaltigen Unternehmens.

Eine Green Company übernimmt Verantwortung: Hansgrohe macht sich stark für Mensch und Natur.

Ob im staubtrockenen Abu Dhabi oder in der Flusslandschaft des Schwarzwalds:
Die Zukunft des Wassers liegt in unseren Händen.

Weitere Informationen

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK